9 Festival-Problemchen, die nur große Frauen verstehen

Es gibt so viele Vorteile als große Frau. Aber auf einem Festival oder Konzert findet man häufig die gleichen Probleme vor. Egal ob Sie häufig zu Festivals gehen, oder das erste Mal auf dem Wacken Open Air 2017 ode Bestival sind, mit diesen komplizierten Festival-Situationen können Sie sich identifizieren.

1. Es passt fast nichts mehr ins Gepäck, weil die Schuhe den meisten Platz einnehmen

Schuhe oder Spaghetti zum Abendessen? Die Entscheidung fällt uns leicht. Oder anders gesagt: Sie werden VIEL Geld an den Imbissbuden ausgeben…

2. Das Ticket für die Hinfahrt vergessen zu buchen und man muss sich in den Zug zwängen

Es ist wirklich verwunderlich, was es für einen Unterschied macht, wenn man das vergessen hat. Lange Beine + lange Reise zum Camping-Platz = suboptimal.

3. Ein Zelt für drei Personen entspricht einem Zelt für eine große Frau

Ehrlich gesagt müssen wir neue Standards einführen. Unsere langen Arme und Beine nehmen mehr Platz als zwei Personen ein.

4. Man ist der wandernde Meeting Point für alle Freunde, weil man in der Menge so einfach zu finden ist

„Wir hatten gedacht, wir könnten uns am Riesenrad treffen, aber dich sehen wir auch noch einen Kilometer entfernt." Passiert jedes Jahr.

5. Den kleineren Freunden fast davonlaufen, während man die nächste Bühne ansteuert

… und sich Entschädigungen dafür überlegen, wenn man deshalb Beyoncé verpasst.

6. Man wird nie gefragt, ob man auf die Schultern genommen werden will

Wir wissen bereits, dass wir die beste Aussicht auf die Bühne von allen Festival-Gästen haben, aber es wäre trotzdem schön, wenn wir trotzdem mal gefragt werden würden.

7. Man muss ständig aufpassen, dass man nicht mit Flaschen getroffen wird

Vielleicht sind wir ein bisschen zu paranoid, aber wir wissen auch über den Inhalt bescheid. Unseren Kopf alle paar Stunden dafür einziehen zu müssen, ist es uns wert.

8. Sich in einen Schlangenmensch verwandeln zu müssen, wenn man die Toilettenhäuschen benutzen möchte

Dafür sollte es wirklich so etwas wie ein Training geben. Wir wären wirklich stark für ein Toilettenhäuschen-Programm…solange es im wahrsten Sinne des Wortes "flexibel" ist.

Dank unserer wunderschön langen Arme können wir mit tollen Selfies und Fotos beweisen, dass wir das Festival irgendwie überstanden haben (und dass lange Beine am besten in Hotpants aussehen). Es dauert zwar ein bisschen länger, bis man sich davon erholt, aber die Fotos bleiben für immer…oder zumndest solange, bis man zum nächsten Festival fährt.

SHOPPEN SIE DEN FESTIVAL STYLE

Im nächsten Artikel

Spaß am Sport? Dann werden Sie diese Zitate lieben…

MEHR ERFAHREN